Lighting

Die Ausleuchtung einer Szene ist wie in der Realität abhängig vom Hauptmotiv und der Ansichtsrichtung. Ein klassisches Setup beinhaltet, ein Führungslicht zur Definition der Grundbeleuchtung, ein Aufheller welcher die vom Grundlicht nicht beleuchteten Bereiche aufhellt und ein oder mehrere Effektlichter zur Betonung von Kanten oder bestimmter Bereiche. Für jede Lichtquelle können individuell Intensität, Farbe, Form und Schattenwurf definiert und animiert werden. Dabei kommen Punktlichter, welche in alle Richtungen Licht abstrahlen, Spotlichter, welche einen Lichtkegel bilden oder Flächenlichter, welche basierend auf einer Objektform Licht abstrahlen, zum Einsatz. Zusätzlich besteht auch die Möglichkeit mit IES-Lichtprofilen, die Form realer Leuchtmittel wiederzugeben. Licht kann im virtuellen Raum mit Hilfe volumetrischer Lichter sichtbar gemacht werden. Neben einzelnen Lichtquellen, werden auch Skylights eingesetzt, welche die Szene umgeben. Die Lichteigenschaften werden dabei von einer HDR-Panorama-Aufnahme (Environment Capture) oder durch den Einsatz eines Shaders, welcher die physikalischen Eigenschaften des Himmels simuliert, festgelegt.

Show all